Gestaltungswerk-Magazin

Pflegeleicht und edel: Die Vorteile flächenbündiger Maßtüren für Ihr Zuhause

Pflegeleicht und edel: Die Vorteile flächenbündiger Maßtüren für Ihr Zuhause

Flächenbündige Maßtüren haben viele Vorteile zu bieten, darunter:

  1. Harmonisches Design: Die nahtlose Verbindung von Türblatt und Zarge sorgt für ein ästhetisch ansprechendes Erscheinungsbild.
  2. Moderne Atmosphäre: Der cleane Look und klare Linien verleihen jedem Raum eine zeitgemäße und elegante Atmosphäre.
  3. Pflegeleicht: Die ebene Oberfläche ohne störende Kanten erleichtert die Reinigung und Pflege der Türen.
  4. Anpassungsmöglichkeiten: Die vielfältigen Oberflächen und Materialien ermöglichen eine individuelle Anpassung an den Einrichtungsstil des Raumes.
Gestaltungswerk - Flächenbündige Maßtüren

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass flächenbündige Maßtüren nicht nur modernes und zeitgemäßes Design verkörpern, sondern auch durch ihre hohe Qualität, Funktionalität und Anpassungsfähigkeit überzeugen.

Um das harmonische Gesamtbild weiter zu unterstreichen, bieten flächenbündige Maßtüren auch eine große Auswahl an Farben und Oberflächenstrukturen. Von klassischem Weiß über natürliche Holztöne bis hin zu modernen Hochglanzoberflächen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Dadurch können die Türen perfekt auf die individuellen Vorlieben und den Stil des Raumes abgestimmt werden.

Die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Griffen und Beschlägen zu wählen, erweitert zudem die Gestaltungsoptionen und ermöglicht es, das Erscheinungsbild der Türen noch weiter zu personalisieren.

So wird jeder Raum nicht nur elegant, sondern auch einzigartig.

Lassen Sie sich gerne durch uns beraten.

Posted by gestaltungswerk2023 in Gestaltungswerk-Magazin
Die zeitlose Eleganz von handgefertigten Waschtischen aus Naturstein

Die zeitlose Eleganz von handgefertigten Waschtischen aus Naturstein

In einer Welt, die von Massenproduktion und industrieller Fertigung geprägt ist, sehnen sich viele nach einem Hauch von Einzigartigkeit und Individualität in ihren Wohnräumen. In diesem Streben nach Authentizität und Schönheit gewinnen handgefertigte Produkte aus natürlichen Materialien zunehmend an Bedeutung. Ein perfektes Beispiel dafür ist der handgefertigte Waschtisch aus Naturstein, der nicht nur ein funktionaler Bestandteil des Badezimmers ist, sondern auch ein Kunstwerk, das Eleganz und Natürlichkeit in jeden Raum bringt.

Die Schönheit von Naturstein

Naturstein ist seit Jahrhunderten ein bevorzugtes Baumaterial für seine Schönheit, Haltbarkeit und Vielseitigkeit. Jeder Stein ist einzigartig in seiner Farbe, Textur und Maserung, was bedeutet, dass kein handgefertigter Waschtisch dem anderen gleicht. Von der warmen Ausstrahlung des Marmors über die rustikale Schönheit des Granits bis hin zur subtilen Eleganz des Schiefers bietet Naturstein eine breite Palette von Optionen, die jedem Geschmack und Stil gerecht werden.

Handwerkskunst und Individualität

Was handgefertigte Waschtische aus Naturstein so besonders macht, ist die Handwerkskunst, die in jedes einzelne Stück einfließt. Geschickte Handwerker formen und polieren den Stein, um ein Meisterwerk zu schaffen, das nicht nur funktional ist, sondern auch ästhetisch ansprechend. Jeder Schnitt, jede Kerbe und jede Oberflächenbehandlung wird sorgfältig von Hand ausgeführt, wodurch ein Waschtisch entsteht, der voller Charakter und Persönlichkeit ist.

Nachhaltigkeit und Langlebigkeit

Naturstein ist nicht nur schön, sondern auch umweltfreundlich und langlebig. Im Gegensatz zu synthetischen Materialien wird Naturstein aus der Erde abgebaut und in seinem natürlichen Zustand verwendet, ohne dass schädliche Chemikalien oder Energieressourcen für die Herstellung benötigt werden. Darüber hinaus ist Naturstein äußerst langlebig und widerstandsfähig gegenüber Kratzern, Flecken und Hitze, was bedeutet, dass Ihr handgefertigter Waschtisch viele Jahre lang halten wird und dabei seine Schönheit und Funktionalität bewahrt.

Ein zeitloses Statement

Ein handgefertigter Waschtisch aus Naturstein ist mehr als nur ein Möbelstück; er ist ein zeitloses Statement, das Stil und Raffinesse in jedes Badezimmer bringt. Seine natürliche Schönheit und handwerkliche Qualität machen ihn zu einem Blickfang, der die Blicke auf sich zieht und gleichzeitig eine entspannte und luxuriöse Atmosphäre schafft.

Fazit

Ein handgefertigter Waschtisch aus Naturstein ist nicht nur ein funktionales Möbelstück, sondern auch ein Kunstwerk, das Eleganz, Natürlichkeit und Individualität in Ihr Badezimmer bringt. Mit seiner einzigartigen Schönheit, Handwerkskunst, Nachhaltigkeit und Langlebigkeit ist er eine Investition in die Schönheit und Qualität Ihres Zuhauses, die Sie Tag für Tag genießen können.

Ein besonderer Dank gebührt unseren wertgeschätzten Bauherren, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben, um ihre Wohnträume zu verwirklichen. Ohne Ihr Vertrauen und Ihre Zusammenarbeit wäre die Realisierung dieser handgefertigten Waschtische aus Naturstein nicht möglich gewesen. Ihre Visionen und Ihr Enthusiasmus haben uns inspiriert und motiviert, jedem Detail die gebührende Aufmerksamkeit zu schenken.

Darüber hinaus möchten wir auch @zierold.design hervorheben, deren meisterhafte Badplanung den perfekten Rahmen für diese einzigartigen Waschtische geschaffen hat. Durch ihr Fachwissen und ihre kreative Expertise haben sie dazu beigetragen, dass jedes Stück Naturstein optimal zur Geltung kommt und nahtlos in das Gesamtkonzept des Badezimmers integriert ist.

Bei Interesse an einem solchen handgefertigten Waschtisch aus Naturstein zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung, um Ihre Wünsche zu besprechen und Ihnen bei der Verwirklichung Ihres eigenen Traumbadezimmers zu helfen.

Posted by gestaltungswerk2023 in Gestaltungswerk-Magazin
Flüssigmetallveredelung – Ein Blick in die Projektphase

Flüssigmetallveredelung – Ein Blick in die Projektphase

Die Flüssigmetallveredelung ist ein faszinierendes Verfahren, das metallische Oberflächen in kunstvolle und einzigartige Kunstwerke verwandelt. In diesem Beitrag werfen wir einen Blick hinter die Kulissen und sehen uns die spannende Projektphase der Flüssigmetallveredelung an:

  1. Vorbereitung und Planung: Jedes Projekt mit Flüssigmetallveredelung beginnt mit einer sorgfältigen Vorbereitung und Planung. Von der Auswahl des geeigneten Metalls bis hin zur Festlegung des Designs werden alle Details gründlich durchdacht, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.
  2. Handwerkliche Kunstfertigkeit: Die eigentliche Veredelungsarbeit erfordert handwerkliche Kunstfertigkeit und Präzision. Unsere erfahrenen Mitarbeiter verwenden spezielle Techniken und Werkzeuge, um das flüssige Metall auf die Oberfläche aufzutragen und dabei das gewünschte Muster oder Design zu erzeugen.
  3. Kreativität und Individualität: Jedes Projekt ist einzigartig und spiegelt die Kreativität und Individualität des Auftraggebers wider. Ob traditionelle Muster, moderne Designs oder künstlerische Interpretationen – die Möglichkeiten sind grenzenlos und bieten Raum für persönlichen Ausdruck.
  4. Qualitätskontrolle und Nachbearbeitung: Nach Abschluss der Veredelungsarbeit erfolgt eine gründliche Qualitätskontrolle, um sicherzustellen, dass das Ergebnis den höchsten Standards entspricht. Gegebenenfalls werden noch Nacharbeiten durchgeführt, um etwaige Unregelmäßigkeiten zu korrigieren und das Finish zu perfektionieren.
  5. Fertigstellung und Präsentation: Sobald das Projekt abgeschlossen ist, erfolgt die Fertigstellung und Präsentation des veredelten Produkts. Ob Wandverkleidungen, Möbelstücke oder Kunstobjekte – die veredelten Oberflächen erstrahlen in einem beeindruckenden Glanz und ziehen alle Blicke auf sich.

Die Projektphase der Flüssigmetallveredelung ist ein aufregender Prozess, der handwerkliches Können, künstlerische Kreativität und technisches Know-how vereint. Mit Leidenschaft und Hingabe schafft Gestaltungswerk einzigartige Werke, die die Schönheit und Vielseitigkeit des Metalls auf beeindruckende Weise zum Ausdruck bringen.

Posted by gestaltungswerk2023 in Gestaltungswerk-Magazin
Tipps zur effektiven Reinigung von fugenlosen Bädern

Tipps zur effektiven Reinigung von fugenlosen Bädern

Fugenlose Bäder sind nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch pflegeleicht. Damit Ihr fugenloser Bodenbelag immer strahlend sauber bleibt, teilen wir in diesem Beitrag einige bewährte Reinigungstipps:

  1. Regelmäßiges Wischen: Ein regelmäßiges Wischen mit warmem Wasser und einem milden Reinigungsmittel hält Ihren fugenlosen Boden sauber und entfernt Schmutz und Staub.
  2. Vermeiden Sie scharfe Reinigungsmittel: Verwenden Sie keine scharfen oder abrasiven Reinigungsmittel, da diese die Oberfläche beschädigen können. Entscheiden Sie sich stattdessen für pH-neutrale Reinigungsmittel, die schonend sind.
  3. Entfernen von Flecken: Für hartnäckige Flecken können Sie eine Lösung aus Wasser und Essig oder Backpulver verwenden. Lassen Sie die Lösung einige Minuten einwirken, bevor Sie sie mit einem weichen Schwamm abwischen.
  4. Verwenden Sie keine scheuernden Materialien: Vermeiden Sie die Verwendung von scheuernden Schwämmen oder Bürsten, da diese die Oberfläche zerkratzen können. Ein weicher Mikrofasertuch ist ideal für die Reinigung.
  5. Trocknen Sie die Flächen gründlich: Nach dem Reinigen ist es wichtig, die fugenlosen Flächen gründlich abzutrocknen, um Wasserrückstände und Streifenbildung zu vermeiden. Verwenden Sie dazu ein sauberes Tuch oder einen Mopp.
  6. Professionelle Reinigung: Bei Bedarf können Sie auch einen professionellen Reinigungsservice in Anspruch nehmen, um Ihr fugenloses Bad zu reinigen und zu pflegen. Ein Fachmann kann Ihnen dabei helfen, hartnäckige Flecken zu entfernen und die Flächen in optimalem Zustand zu halten.

Mit diesen einfachen Tipps können Sie sicherstellen, dass Ihr fugenloses Bad immer makellos sauber und gepflegt aussieht. Gönnen Sie Ihrem Bad die richtige Pflege und genießen Sie ihre Schönheit und Langlebigkeit für viele Jahre!

Posted by gestaltungswerk2023 in Gestaltungswerk-Magazin
Wellness im alten Strohlager – Auszeit im Grünen

Wellness im alten Strohlager – Auszeit im Grünen

Ein altes Bauernhaus mitten in einem riesigen Naturparadies fand des Glückes ein Zuhaus. Ein sehr herausfordernde Immobilie mit sämtlichen Schwierigkeitsgraden spornte nur noch mehr an.

Bis vor kurzem lagerten noch Strohballen auf dem Dachboden des ehemaligen Bauernhauses. Jetzt erstrahlt ein fugenloser Wellness-Traum im Einklang mit dem einzigartigen Charakter des unter Denkmalschutz stehenden Hauses. Behutsam wurde es von den neuen Eigentümern saniert, insbesondere der Umbau des Dachbodens war eine Mammutaufgabe -die sich mehr als gelohnt hat!

Die Planung des Masterbathrooms (welcher mit dem Schlafzimmer und der Ankleide stolze 80m2 des Dachgeschosses einnimmt) übernahmen wir gerne. Bis ins kleinste Detail wurde der größte Wunsch der Bauherren nach einem konsequent minimalistischen, fugenlosem Badezimmer aus „einem Guss“ ohne störenden Schnickschnack. Genügend Stauraum sollte in den Wänden verborgen werden. Nach einer langwierigen Genehmigungsprozedur mit dem Denkmalamt konnten wir starten.

Früher wurden hier Strohballen über den Winter gebracht, jetzt soll hier u.A. eine HighTech Dusche für Wellnessfreuden sorgen. Dieses urige Dachgeschoss in einem alten Bauernhaus steckte voller Überraschungen. Der schwierige Bodenaufbau wurde mit einer speziellen Bodenlösung gelöst, die alten Balken leibevoll integriert und zwei Dachausbauten bringen sehr viel Licht in die Räume und natürlich Blicke nach Draußen.

Der Waschtisch ist aufs Wesentliche reduziert und zwei Wasserquellen spenden einen zauberhaften Wasserspiegel auf den planen Oberflächen. Es ist so beruhigend das Wasser so langsam abfließen zu sehen. Der besondere Clou: dieser baqua Waschtisch wurde mit dem gleichen Oberflächenmaterial wie der Boden und die Wandflächen im Nassbereich veredelt.

Eines der Highlights ist der großzügige Duschbereich, der wie ein Raum im Raum erscheint und dennoch offen und taghell daherkommt. Ein raumhohes Glaselement trennt ihn fast unsichtbar von dem WC. Ausgestattet wurde das bodengleiche Duschsystem mit diversen Spa-Duschköpfen für maximale Entspannung. Eine traumhafte Duschlandschaft samt Kopfbrause, Handbrause und einer besonderen Sitzdusche, die mit Rücken- und Wadenbrausen punktet. Hier schlägt jedes Duschherz höher. Der baqua Duschboden wurde passgenau gemessen, gefertigt und installiert. So können hier die Wassermengen elegant ablaufen und der Duschgenuss verfeinert werden.

Neben der großzügigen, nach Maß gefertigten Dusche ist der Flachwaschtisch (hier als Doppelwaschtisch) als weiterer Eyecatcher an der Stirngiebelseite positioniert worden. Wie auch bei dem Duschsystem wird das Wasser über die runden Prallplatten in die umlaufende Schattenfuge abgelassen. Ein zauberhaftes, fast magisches Wasserspiel mit Licht und Schatten, ohne sichtbare Abläufe. Jeder Flachwaschtisch ist ein Unikat aus unserer Manufaktur. Die Unterkonstruktion wurde stimmig mit derselben Spachteltechnik wie auch der Boden, die Wände und die Dusche ummantelt.

Das fugenlose Bäder derzeit die Herzen von Bauherren höher schlagen lassen liegt auf der Hand: Fugenlose Wand- und Bodengestaltung lassen Badezimmer großzügiger, exklusiver und minimalistischer erscheinen – ohne dabei den Aspekt der „Wohnlichkeit“ außer Acht zu lassen. Hinzu kommt der praktische und nicht ganz unwesentlich Vorteil der Reinigung: Wo keine Fugen – da kein unschöner Schimmel oder dunkle Verfärbungen.

Posted by gestaltungswerk2023 in Gestaltungswerk-Magazin
Terrazzo 2.0 in Norddeutschland

Terrazzo 2.0 in Norddeutschland

Aufwendig, mit sehr viel Hingabe und handwerklicher Perfektion wurde in dieser Stadtvilla (Baujahr 2010) in Bremen das 15m2 Elternbad behutsam saniert.

Mit dem Wunsch nach einem modernen, fugenlosen Badezimmer traten die jungen Bauherren – und Eltern von zwei kleinen Kindern – an uns heran. Dies war jedoch noch nicht alles: Zwar sollte das Endergebnis möglichst minimalistisch, die Materialien aber haptisch höchst ansprechend und wertig sein. Und so äußerte das Paar den Wunsch, nach einem Terrazzoboden und einer Terrazzo Verkleidung an den Wänden.

Die Herstellung von Terrazzoböden begann schon in der Antike, als römische Villen mit dem Gemisch aus Bindemittel und Gesteinskörnung ausgestattet wurden. Die Nachfrage nach diesem besonderen Bodenbelag wuchs stetig, sodass Generationen von Handwerksfamilien dieses Gewerks Arbeit hatten und diese zu einem traditionsreichen Kunsthandwerk etablierten.

Die technische Umsetzung des Wunsches nach Terrazzo war hier leider jedoch nicht möglich, da diese einfach zu fehlerbehaftet gewesen wäre. Aber anstatt eine Alternative zu suchen, verfolgten wir konsequent den „Terrazzo-Wunsch“ und stellte kurzerhand ein fugenloses Material in Terrazzo Optik selber her. Nach vielem ausprobieren geling es, unseren Auftraggebern das Beste aus beiden Welten zu präsentieren: Farbton und Glasbestandteile wurden dazu eigenständig und individuell perfekt für dieses Projekt gemischt.

Aber nicht nur die Wertigkeit des Materials war für die Bauherren von hoher Bedeutung, ebenso sollten die Badmöbel und sämtliche Sanitär-Produkte von absoluter Exklusivität sein. So viel schnell die Entscheidung, für einen Waschtisch und ein Duschsystem aus dem Hause baqua.

Der Waschtisch, der sogenannte „Stapler“, wurde eigens für die junge Familie nach Maß gefertigt und zeigt sich in perfekter Symbiose mit dem Spachtelmaterial. Sowohl die Prallplatte (die clever den Abfluss des Beckens versteckt und dennoch kinderleicht entfernt werden kann) als auch die Ummantelung und die Schubladenfront wurden perfekt verspachtelt. Die Waschtischwand wurde mit einer Trockenbauwand verkleidet, sodass ein Spiegelschrank flächenbündig eingelassen werden konnte.

Um die Mission fugenfrei konsequent zu Ende zu denken war ebenso schnell beschlossen, die umlaufende Duschrinne von baqua zu installieren. Das patentierte Duschsystem punktet nicht nur mit seinem absolut minimalistischen Design, nein, auch in Sachen Reinigung macht ihr keiner was vor: Es gibt keine einzige sichtbare Silikonfuge, die sich im Laufe der Zeit unschön verfärbt oder gar anfängt zu schimmeln, nein, auch entfällt bei dem eingebauten sieblosen Röhrensiphon das lästige Entfernen von Haarbüscheln.

Posted by gestaltungswerk2023 in Gestaltungswerk-Magazin